Bitte beachten Sie folgende Informationen:

Achtung! Stark symptomatische Personen werden von uns nicht getestet!

Bei einer roten Warn-App-Anzeige oder einer bestehenden Quarantäne-Auflage wenden sie sich bitte zuerst an Ihren Arzt oder den ärztlichen Notdienst. 

 

Getestet wird vorrangig mit dem Hotgen Novel Coronavirus (2019-nCoV)-Antigen-Test (Kolloidales Gold). Hierbei wird eine Speichelprobe aus dem Rachen-Raum entnommen. Der Schnelltest hat eine Sensibilität von 96,00 % und eine Spezifität von 99,78 %.

Was bedeutet das?

Sollten Sie in einem infektiösen Stadium der COVID-Infektion (CT-Wert 20-30) sein, erkennt der Test dies in 96,62 % der Fälle, d. h. ca. 3 Erkrankte von 100 werden nicht erkannt (Sensitivität = Kranke als krank erkennen). Sollten Sie gesund sein, erkennt der Test dies in 99,76 % der Fälle (Spezifität = Gesunde als gesund erkennen).

Generell sind Antigen-Tests weniger sensitiv als PCR-Tests, es ist also eine größere Virusmenge notwendig, damit ein Antigen-Test ein positives Ergebnis zeigt. Das bedeutet, dass ein negatives Antigen-Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV-2 nicht hundertprozentig ausschließt.

 

Der Antigen-Test ist nur eine Momentaufnahme, es kann also sein, dass morgen das Testergebnis schon anders ausfallen könnte, z.B. wenn das Virus erst dabei ist, sich in Ihrem Körper zu entwickeln. Sollten Sie Krankheitssymptome entwickeln, raten wir zur Durchführung eines PCR-Tests. Ein positives Antigen-Test Ergebnis muss mit einem weiteren Abstrich, der ins Labor geschickt wird, bestätigt werden. Dort wird unter anderem auch die Virusmenge analysiert, die Rückschlüsse auf die Infektiosität zulässt.